21.03.2017

Haus der Tausend Teiche informiert seit 5 Jahren über das Biosphärenreservat

Auf Augenhöhe mit Karpfen und Co. – Kinder vor dem Riesenaquarium im Haus der Tausend Teiche (Foto: Karsten Nitsch)

Vor 5 Jahren, am 21. März 2012, öffnete das Haus der Tausend Teiche erstmalig seine Türen für Besucher. Das ehemalige Stallgebäude des zum Sitz der Biosphärenreservatsverwaltung umgebauten Vier-Seiten-Hofs in Wartha ist seitdem das zentrale Informationszentrum für das UNESCO-Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Seit der Eröffnung kamen über 73.000 Besucher, um sich über das Biosphärenreservat zu informieren, die Dauerausstellung zu besuchen oder an einer der jährlich über 100 Veranstaltungen im Haus teilzunehmen.

 06.03.2017

31. Kolloquium im Biosphärenreservat informiert über Regionalprodukte aus alten Getreidesorten

Anbau alter getreidesorten auf dem Modellacker in Wartha (Foto: Steffen Krausche)

Alte Getreidesorten wie z. B. Jägers Norddeutscher Champagnerroggen und Alter Pommerscher Dickkopf sind in den vergangenen Jahrzehnten mehr und mehr in Vergessenheit geraten. Heute werden sie wiederentdeckt und überzeugen mit gesunden Inhaltsstoffen und gutem Geschmack. Im Biosphärenreservat “Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“ wachsen die alten Getreidesorten inzwischen wieder auf ca. 160 ha Feldfläche.

 23.02.2017

Milde Temperaturen locken Amphibien aus ihren Winterquartieren

Knoblauchkröten, Rotbauchunken und Teichfrösche warten auf eine sichere Straßenüberquerung (Foto: Dirk Weis, Biosphärenreservatsverwaltung)

Nach den milden Temperaturen der letzten Tage beginnen die ersten Frösche, Kröten, Molche und Unken ihre Wanderung von den Winterquartieren zu ihren Laichgewässern. Damit die Tiere die teils gefährlichen Wanderstrecken sicher überstehen, werden in den nächsten zwei Wochen an von den Tieren stark frequentierten Straßenabschnitten mobile Amphibienschutzzäune aufgebaut.

 13.02.2017

Anmeldung zum 16. Frühjahrsmarkt im Biosphärenreservat

Einladung zum 16. Frühjahrsmarkt in Wartha

Sehr geehrte Produzenten, Händler und Handwerker,

der 16. Frühjahrsmarkt im Biosphärenreservat findet am 29. April 2017 in Wartha statt. Ab sofort nehmen wir Ihre Bewerbungen dafür entgegen.

Die entsprechenden Formulare stehen auf der Naturmarktseite zum Download zur Verfügung. Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen, unsere Zulassungskriterien und die Brandschutzverordnung.

Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2017.

 14.12.2016

Haus der Tausend Teiche wieder geöffnet ab 1. Februar 2017

Haus der Tausend Teiche in Wartha (Foto: Bodo Hering)

Das Haus der Tausend Teiche, das zentrale Informationszentrum des Biosphärenreservats Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, ist bis inklusive 31. Januar 2017 für Besucher geschlossen.

In dieser Zeit werden notwendige Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen durchgeführt.

Ab dem 1. Februar öffnet das Haus der Tausend Teiche dann wieder dienstags bis sonntags von 9-17 Uhr seine Türen für Besucher.

 01.12.2016

30. Kolloquium widmete sich dem Ehrenamt im Biosphärenreservat

Ehrung der ehrenamtlichen Naturführer im Biosphärenreservat (Foto: Lorenz Richter)

Mit großer Fachkompetenz und Freude an der Natur engagieren sich zahlreiche Menschen ehrenamtlich für den Naturschutz. Ihr Einsatz bei der Erfassung der heimischen Flora und Fauna, der Betreuung von Schutzgebieten oder der Information der Öffentlichkeit leistet einen bedeutenden Beitrag zum Erhalt der Natur. Auch im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft ist das Ehrenamt eine wichtige Bereicherung für die Naturschutzarbeit.

 23.11.2016

Zukunftswerkstatt für das Biosphärenreservat

Teichgruppe Commerau vom Ballon aus fotografiert, ©Ralf M. Schreyer, Brösa

Die Entwicklung des Biosphärenreservates steht nicht still. Im Zuge der Erarbeitung eines neuen Rahmenkonzeptes für die Region fand am 17. November 2016 eine Zukunftswerkstatt im Haus der Tausend Teiche statt. Insgesamt 47 Teilnehmer folgten der Einladung der Biosphärenreservatsverwaltung zu der Veranstaltung rund um eine nachhaltig positive Entwicklung unseres Biosphärenreservates in den kommenden Jahren. An verschiedenen Stationen wurden Themen wie Teichwirtschaft, Waldwirtschaft, Regionalentwicklung oder Tourismus diskutiert.

 09.11.2016

Nachhaltig wirtschaftende Gastgeber - neues Logo kennzeichnet die Partner des Biosphärenreservates

Nachhaltig wirtschaftende Gastgeber - neues Logo kennzeichnet die Partner des Biosphärenreservats, Foto: Bodo Hering

„Welche Bedeutung hat der farbige Punkt“?  Diese Frage wird oft gestellt, wenn Besucher oder Einwohner das Logo des Biosphärenreservates „Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“ sehen. Nun erscheint dieser Punkt auf einer Emaille-Plakette in Verbindung mit dem Schriftzug „Partner“. Was hat es damit auf sich?

 28.10.2016

„Fisch essen, Fisch essen, Fisch essen!“ – aber bitte den Richtigen!

Fisch schmeckt und ist gesund. Das wusste schon August der Starke und ließ sich seine Karpfen aus den sächsischen Teichen in seine kurfürstlichen Küchen nach Dresden bringen. Hofstaat und wohlhabende Bürgerschaft taten es ihm gleich und scheuten keine Kosten, um die frische Delikatesse auf dem Tisch zu haben.

 26.09.2016

15. Lausitzer Fischwochen

Abfischen im Biosphärenreservat. Foto: Bodo Hering

Die 15. Lausitzer Fischwochen locken vom 24. September bis 6. November 2016 wieder Naturfreunde und Liebhaber regionaler Fischgerichte in die Oberlausitz - zum entdecken, erleben und genießen der Heide- und Teichlandschaft.

Die Fischwochen mit ihren Abfischfesten sind ein saisonaler Höhepunkt im Gebiet des Biosphärenreservates und darüber hinaus. Insgesamt 37 Partner, darunter 10 Teichwirtschafts- und Fischzuchtbetriebe, 21 Gasthäuser und Restaurants und 6 weitere touristische Einrichtungen, laden zu zahlreichen Veranstaltungen rund um den Lausitzer Fisch ein.

 22.09.2016

Deutsch-polnischer Erfahrungsaustausch im Biosphärenreservat

Kollegen aus Niederschlesien und dem Lebuser Land aus Polen am 19. September 2016 beim Erfahrungsaustausch mit dem SMUL, dem LfULG und der Biosphärenreservatsverwaltung am Haus der Tausend Teiche in Wartha. Foto: Jörg Richter, SMUL

Das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft stand im Mittelpunkt des diesjährigen Naturschutz-Fachaustauschs zwischem den Gebietsverwaltungen von Niederschlesien und dem Lebuser Land in Polen und dem Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft und seinen nachgeordneten Naturtschutzbehörden. Sechs Fachleute aus Polen waren dabei im Reservat zu Gast und brachten die Erfahrungen aus ihren Regionen mit.

 31.08.2016

19. Herbst-Naturmarkt in Wartha

Herbst-Naturmarkt in Wartha

Der 19. Herbst-Naturmarkt im Biosphärenreservat lockte am 10. September wieder Besucher von Nah und Fern auf das Gelände der Biosphärenreservatsverwaltung. Etwa 4.200 Gäste kamen zum bunten Markttreiben im Malschwitzer Ortsteil Wartha.

 31.08.2016

Sonderausstellung "Helmut Drechsler und die Kraniche vom Weißen Lug"

Sonderausstellung Helmut Drechsler

"Geht mit der Natur sorgsam und menschlich um, erfreut euch an den vielen kleinen Dingen, mit denen sie uns beschenkt hat!" Diese Worte waren dem Fotograf und Buchautor Helmut Drechsler Leitgedanken für sein Werk und Engagement. Eine Sonderausstellung zu Leben und Wirken Drechslers ist ab dem 02. September 2016 im Haus der Tausend Teiche zu sehen.

 02.08.2016

Ausgezeichnete Partner

BR-Partner

Als 23. Partner-Initiative im Netz der Nationalen Naturlandschaften wurde das Projekt "Biosphärenreservats-Partner" im Juni 2016 von Europarc Deutschland, dem Dachverband der Nationalen Naturlandschaften, offiziell anerkannt. Die Initiative zeichnet Gastgeber in den Nationalen Naturlandschaften aus, die ihre Angebote qualitativ hochwertig sowie natur- und umweltverträglich ausrichten. Bundesweit einheitliche Qualitäts- und Umweltstandards von Europarc sorgen für ein hohes Niveau der Angebote.

 21.04.2016

15. Frühjahrsmarkt im Biosphärenreservat

Am Samstag, dem 23. April 2016 öffnet im Biosphärenreservat „Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“ bereits zum 15. Mal der traditionelle Frühjahrsmarkt seine Pforten für die Besucher. Von 10 bis 17 Uhr laden zahlreiche Händler, Handwerker, Land- und Teichwirte sowie Vereine auf dem Gelände der Biosphärenreservats­verwaltung im Malschwitzer Ortsteil Wartha die Gäste zum Staunen, Erleben und Kaufen regionaler oder ökologischer Produkte ein.

Seiten

  • Deutsch
  • English
  • serbšćina