02.08.2016

Ausgezeichnete Partner

BR-Partner

Als 23. Partner-Initiative im Netz der Nationalen Naturlandschaften wurde das Projekt "Biosphärenreservats-Partner" im Juni 2016 von Europarc Deutschland, dem Dachverband der Nationalen Naturlandschaften, offiziell anerkannt. Die Initiative zeichnet Gastgeber in den Nationalen Naturlandschaften aus, die ihre Angebote qualitativ hochwertig sowie natur- und umweltverträglich ausrichten. Bundesweit einheitliche Qualitäts- und Umweltstandards von Europarc sorgen für ein hohes Niveau der Angebote.

 21.04.2016

15. Frühjahrsmarkt im Biosphärenreservat

Am Samstag, dem 23. April 2016 öffnet im Biosphärenreservat „Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“ bereits zum 15. Mal der traditionelle Frühjahrsmarkt seine Pforten für die Besucher. Von 10 bis 17 Uhr laden zahlreiche Händler, Handwerker, Land- und Teichwirte sowie Vereine auf dem Gelände der Biosphärenreservats­verwaltung im Malschwitzer Ortsteil Wartha die Gäste zum Staunen, Erleben und Kaufen regionaler oder ökologischer Produkte ein.

 15.02.2016

Tausende Zugvögel machen Rast im Biosphärenreservat

Bei Sonnenuntergang ziehen Enten, Schwäne und Gänse von den Feldern auf die Teiche. Foto: Dirk Weis

Seit ein paar Tagen ist auf den Feldern, Wiesen und Teichen im Biosphärenreservat „Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“ wieder ein einmaliges Naturschauspiel zu beobachten. Zahlreiche Vogelarten, die im mittleren und südlichen Europa überwintern, rasten auf dem Rückweg in die nord- und osteuropäischen Brut- und Sommerhabitate in der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Dabei können durchaus große Trupps beobachtet werden.

 03.02.2016

Veranstaltung "Ameisenschutz im Freistaat Sachsen"

Rote Waldameisen (Foto: Dirk Weis)

Waldameisen gehören zu den besonders geschützten Tierarten. Nach der erfolgreichen Durchführung von 4 Seminaren mit 3 Modulen mit dem Abschluss der Ausbildung zum Ameisenheger folgt nun ein weiterer Seminarzyklus im Haus der Tausend Teiche in Wartha, dem Infozentrum des Biosphärenreservats Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Die Seminare 1 und 2 werden im Jahr 2016 durchgeführt. Im Frühjahr 2017 wird das Modul 3 angeboten.

 28.01.2016

Sonderausstellung "Sorbische Ostereier"

Sorbische Ostereier (Foto: Jurij Helgest)

Die Sonderausstellung zum Thema

„Serbske nałožki - serbske jutrowne jejka“
„Sorbisches Brauchtum - Sorbische Ostereier“

wird am Freitag, dem 5. Februar um 17 Uhr im Haus der Tausend Teiche feierlich eröffnet.

 28.01.2016

Jetzt für den Frühjahrsmarkt bewerben

Naturmarkt (Foto: Karsten Nitsch)

Ihre Anmeldungen für den 15. Frühjahrs-Naturmarkt am 23. April ist ab sofort möglich. Die Anmeldeunterlagen, Teilnahmebedingungen und alle weiteren Informationen finden Sie unter http://www.biosphärenreservat-oberlausitz.de/de/node/853 zum Herunterladen. Verbindlicher Anmeldeschluss ist der 25. Februar 2016. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen!

 09.12.2015

Umfrage zum Naturerlebnis in Deutschland gestartet

Umfrage zum Naturerlebnis in Deutschland - machen Sie mit!

Helfen Sie uns dabei, mit Ihren Erfahrungen im Urlaub oder auf einem Tagesausflug Informationen zum Naturerlebnis in den Nationalparks, Biosphärenreservaten und Naturparks zu sammeln und die naturtouristischen Angebote der Nationalen Naturlandschaften weiter zu verbessern. Sie können attraktive Preise gewinnen! Für die Befragung benötigen Sie etwa 10-15 Minuten. Herzlichen Dank!

Direkter Link zur Befragung: http://qfxgo.com/l/bw7fuyep

 09.12.2015

Junior-Ranger-Gruppe eröffnet

Die Junior-Ranger mit der Naturwacht des Biosphärenreservates und ihren Betreuern vom Förderverein für die Natur der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft e. V. (Foto: C. Mäser)

Am Dienstag, 08.12.2015 ist in Förstgen im Biosphärenreservat „Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“ mit der Junior-Ranger-Gruppe ein weiteres Umweltbildungsangebot gestartet. Zum Auftakt des Programms überreichte der Leiter des Biosphärenreservates Torsten Roch gemeinsam mit Bettina Kühnast vom EUROPARC Deutschland e.V. den Junior-Rangern ihre „Dienstausrüstung“. Jeder der jungen Ranger erhielt einen Rucksack mit einem Buch zum Bestimmen von Tieren, einer Becherlupe, Notizblock und sonstigen nützlichen Hilfsmitteln.

 02.12.2015

Haus der Tausend Teiche erstmalig nach Weihnachten geöffnet

Auge in Auge mit dem Lausitzer Karpfen; Foto: S.Blaß

Das Informationszentrum des Biosphärenreservates Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, das Haus der Tausend Teiche, wird zum Ende des Jahres erstmalig auch zwischen den Feiertagen geöffnet sein:

bis zum 23. Dezember 2015 im Rahmen der regulären Öffnungszeit täglich, außer Montag von 09:00 bis 17:00 Uhr
am 26. und 27. Dezember von 09:00 bis 17:00 Uhr sowie
am 29. und 30. Dezember von 09:00 bis 17:00 Uhr.

 23.11.2015

Oberlausitzer Biokarpfen gehört zu geschützten Produkten

Teichwirt mit Biokarpfen; Foto: D. Uecker

Der Oberlausitzer Biokarpfen wird in das EU-Register geschützter landwirtschaftlicher Produkte aufgenommen. 

Das Qualitätssiegel "geschützte geographische Angabe (g.g.A.)" bestätigt ab nun seine enge Verbindung mit dem Herkunftsgebiet, nämlich den Karpfenteichen in den Landkreisen Bautzen und Görlitz. Damit gehört der Karpfen zu mehr als 1.300 landwirtschaftlichen Produkten und Erzeugnissen, für deren Qualität die EU-Gütezeichen bürgen.

 03.11.2015

Start des Junior-Ranger-Programms

Im Bereich der Umweltbildung wird das bisherige Programm des Biosphärenreservates erweitert: „Ich freue mich sehr, dass wir künftig mit dem Junior-Ranger-Programm ein weiteres umweltpädagogisches Instrument haben, um die Einzigartigkeit, aber auch die Sensibilität unserer Heide- und Teichlandschaft Kindern und Jugendlichen auch ganz praxisnah zu vermitteln“ so Dankert. Das „Junior-Ranger-Programm“ ist ein bundesweites Bildungs- und Freizeitprogramm für Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis zwölf Jahren. Das Programm wurde von EUROPARC Deutschland e.

 03.11.2015

Evaluierung durch die UNESCO

Das Evaluierungskommitee wurde von Kindern der WITAJ-Kita Malschwitz nach sorbischem Brauch mit Brot und Salz begrüßt. Foto: Bodo Hering

Derzeit findet die turnusmäßige Evaluierung des UNESCO- Biosphärenreservates durch das Nationalkomitee des UNESCO Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ statt. Das Nationalkomitee hat zu diesem Zweck das Biosphärenreservat vom 27. bis 29. Oktober 2015 bereist und unter anderem mit Land- und Forstwirten, Fischern sowie Gemeindevertretern und Naturschutzverbänden gesprochen. Die Biosphärenreservatsverwaltung ihrerseits erarbeitet diesbezüglich einen Bericht, der im kommenden Jahr dem UNESCO-Evaluierungskommitee übergeben werden muss.

 03.11.2015

Forsteinrichtung im Biosphärenreservat

Ziel der 10jährigen Bewirtschaftungsplanung ist die Erhöhung des Laubbaumanteils in kieferndominierten Staatswaldflächen, Foto: Steffen Krausche

Ein wesentlicher Baustein innerhalb der Umweltfachplanungen des Biosphärenreservates ist die periodische Inventur und Planung auf den freistaatseigenen Waldflächen. Zur Erfassung des aktuellen Waldzustandes wurden im Sommer 2015 auf einer Fläche von ca. 3.047 Hektar an 856 Stichprobenpunkten Daten bspw. zu Baumartenverteilung, Totholzanteil, Holzvorrat oder Wildverbiss erhoben. Die Daten liefern die Grundlage für die mittelfristige (zehnjährige) Planung der Waldbehandlung.

 18.09.2015

14. Lausitzer Fischwochen

Vom 27. September an laden 38 Partner - 10 Teichwirtschafts- und Fischzuchtbetriebe, 22 Gasthäuser und Restaurants sowie 6 weitere touristische Einrichtungen, Gästeführer und Naturschutzeinrichtungen - auch 2015 wieder Naturfreunde und Liebhaber regionaler Fischgerichte ein, die Oberlausitz zu entdecken, zu erleben und zu genießen.

 14.09.2015

Herbstfest an der Naturschutzstation Friedersdorf

Unser diesjähriges Thema lautet "Leinen – alte Nutzpflanze neu entdeckt".

Wann? Am Freitag, den 18.09.2015 ab 15.00 Uhr

Wo? Naturschutzstation Friedersdorf, Altfriedersdorfer Straße 12, 02999 Lohsa, Ortsteil Friedersdorf (Kreis Bautzen)

Seiten

  • Deutsch
  • English
  • serbšćina