Deutsch-Sorbische Naturmärkte im Biosphärenreservat

Zweimal jährlich finden in Wartha im Biosphärenreservatszentrum Naturmärkte statt. Die Naturmärkte werden von der Biosphärenreservatsverwaltung veranstaltet. Dabei erfährt die Verwaltung tatkräftige und engagierte Unterstützung durch den Heimatverein "Radiška Wartha/Stróža e.V"

Seit 1998 gibt es Naturmärkte im Biosphärenreservat. Auf unseren Märkten soll erlebbar werden, dass aus der Region für die Region produziert und verkauft werden kann und qualitativ hochwertige, frische Ware mit sicherer Herkunft zu erwerben ist.  Besonderen Wert bei der Auswahl der Händler legen wir auf eine verbrauchernahe und möglichst ökologische Produktion.

Herbstmarkt 2008

Naturmarkt in Wartha – Willkommen! (Foto: Bodo Hering)


Leidenschaftliche Händlerinnen und Händler mit vielfältigen Angeboten

In den über 80 Marktständen auf den Deutsch-Sorbischen Naturmärkten werden hochwertige, gesunde, besondere und schöne Produkte aus der Region für die Region angeboten. Der persönliche Kontakt zu den Erzeugerinnen und Erzeugern ermöglicht es, sich über Herkunft, Herstellungsweise und Qualität der Produkte direkt zu informieren. Speziell kleinere Landwirtschafts- und Handwerksbetriebe können auf den Märkten ihre regionaltypische und umweltverträgliche Produktion präsentieren, denn transparente Produktionsabläufe schaffen Vertrauen in die Erzeugnisse. Der Kauf regionaler Produkte unterstützt nicht nur die heimische Wirtschaft, sondern schützt auch die Umwelt, denn durch kurze Transportwege und verringerten Verpackungsmüll reduziert sich der Energieverbrauch der einzelnen Produkte.

Bei der Auswahl der Händlerinnen und Händler für die Deutsch-Sorbischen Naturmärkte wird besonderer Wert gelegt auf Regionalität, ökologische Herstellung, eigene Produktion und die Förderung kleiner sowie sorbischer Unternehmen. Die Angebotspalette auf den Naturmärkten ist bunt gefächert und umfasst Lebensmitteln und Gartenpflanzen, Holz-, Korb- und Töpferwaren sowie Textilien, Naturkosmetik und Kunsthandwerk. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Regionale Gastronomen, Bäckereien und Fleischereien sowie Hofläden von Land- und Teichwirtschaftsbetrieben bieten ein vielfältiges kulinarisches Spektrum von Fischprodukten über Ziegenkäse bis hin zu Wild-Bratwurst.

Hier können Sie sich über einzelne Händlerinnen und Händler informieren und erfahren, wo und wie Sie deren Produkte aktuell erwerben können: 

Vorschaubild Händlerliste Deutsch-Sorbische Naturmärkte

Beim Klick auf das Vorschaubild öffnet sich eine Übersicht der Händlerinnen und Händler, die Sie sich gerne herunterladen können.


Traditionelle und eindrucksvolle Handwerksvorführungen

Beliebt und von Besucherinnen und Besuchern umringt sind die Vorführungen überlieferten Handwerks auf den Naturmärkten. Hier kann man Besenbinder, Schmied und Sensendengler bei der Arbeit über die Schulter schauen, frische Butter aus dem Butterfass genießen oder dem leisen Schnurren des Spinnrads lauschen. Auch andere alte Handwerkskünste, wie Töpferei, Korbmacherei und Drechslerei können live erlebt werden.

Abbildung Töpferhandwerk Deutsch-Sorbische Naturmärkte

Die Töpferei ist eine der alten Handwerkskünste, die bei den Deutsch-Sorbischen Naturmärkten vorgeführt werden. (Foto: Karsten Nitsch)


Abwechslungsreiches Kulturprogramm

Unterschiedliche kulturelle Angebote laden zum Verweilen auf dem Marktgelände ein. Zentrale Programmpunkte sind die sorbischen Tanz- und Musikdarbietungen. Egal ob dabei professionelle sorbische Folkloreensembles oder Kinder der sorbischen Kindertagesstätte auftreten, die Vorstellungen sind immer ein Publikumsmagnet. Beim Frühjahrsmarkt darf der traditionelle Tanz um den Maibaum nicht fehlen. Der Kranz und die Girlanden des Maibaums werden im Vorfeld von Frauen des sorbischen Heimatvereins Radiška e.V. gebunden. Weitere Programmpunkte sind Straßenmusik, Theater und Kleinkunst für Kinder und Erwachsene.

Foto Tanz um den Maibaum Deutsch-Sorbische Naturmärkte

Der Tanz um den Maibaum ist fester Programmpunkt beim Deutsch-Sorbischen Frühjahrs-Naturmarkt. (Foto: Ralf M. Schreyer)


Interessantes Informations- und Bildungsangebot

Jeder Deutsch-Sorbische Naturmarkt steht unter einem speziellen Thema mit Bezug zum Biosphärenreservat. Themen der vergangenen Jahre waren zum Beispiel "Waldbewirtschaftung im Wandel der Zeit", "Staatenbildende Insekten" oder "Alte Haustierrassen". Passend zum jeweiligen Thema werden Ausstellungen und Schauvorführungen organisiert. An den Informationsständen verschiedener regionaler Vereine, Naturschutzstationen, Museen und Tierparke sowie der Biosphärenreservatsverwaltung werden kleine Mitmachaktionen angeboten. Das HAUS DER TAUSEND TEICHE ist für Besucherinnen und Besucher der Märkte frei zugänglich.

Foto Bienenausstellung Schafstall Deutsch-Sorbischer Naturmarkt

Bienenausstellung im alten Schafstall beim 16. Deutsch-Sorbischen Frühjahrs-Naturmarkt 2017. (Foto: Bodo Hering)


Reibungsloser Ablauf durch professionelle Partner

Die Vorbereitung und Durchführung der Deutsch-Sorbischen Naturmärkte erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Sorbischen Heimatverein Radiška e.V. Der Heimatverein organisiert unter anderem das sorbische Kulturprogramm, sorgt für eine geregelte Parkplatzsituation, betreut den Einlass und kümmert sich um ein stimmungsvolles Ambiente auf den Bühnen und an den Kassenhäuschen.
Verschiedene Dienstleister - vom Sicherheitsdienst und dem Zelt- und Biertischgarniturenverleih über Elektriker und Tontechniker bis hin zum Sanitätsdienst und den Mitarbeitern, die die hölzernen Marktstände aufbauen - wirken im Hintergrund dafür, dass am Markttag alles reibungslos abläuft.
Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Partner und Dienstleister ein herzliches Dankeschön auf diesem Wege!

Foto Brot und Salz am Einlass Deutsch-Sorbische Naturmärkte

Am Einlass zu den Deutsch-Sorbischen Naturmärkten werden Besucherinnen und Besucher mit Brot und Salz begrüßt. (Foto: Bodo Hering)


Das Wichtigste auf einen Blick

Wo werden die Naturmärkte veranstaltet?

Auf dem Hof der Biosphärenreservatsverwaltung in Wartha Gmd. Malschwitz

Warthaer Dorfstraße 29

Wann finden die Naturmärkte statt?

Frühjahrsmarkt: Immer am letzten Samstag im April

Herbstmarkt: Immer am Samstag des zweiten Septemberwochenendes

Wie kann ich mich als Händler bewerben?

Falls Sie sich als Händler gern für die Teilnahme am Naturmarkt bewerben möchten, füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus. Sie füllen die Unterlagen am PC aus, drucken diese aus und versenden sie an die Biosphärenreservatsverwaltung. Hier geht es zur Anmeldung

Präsentation sorbischer Trachten (Foto: Karsten Nitsch)

Schauen Sie sich gern noch einen kleinen filmischen Zusammenschnitt des Deutsch-Sorbischen Herbst-Naturmarktes 2018 an. Schwelgen Sie in Erinnerungen vergangener Märkte oder freuen Sie sich schon jetzt auf Ihren baldigen Besuch.
 

Zusammenschnitt des Deutsch-Sorbisches Herbst-Naturmarktes 2018 (Karl Lorenz Richter)

  • Deutsch
  • English
  • serbšćina

Marktimpressionen

Frühjahrsmarkt 2009Frühjahrsmarkt 2009Frühjahrsmarkt 2009Frühjahrsmarkt 2006Frühjahrsmarkt 2009Frühjahrsmarkt 2009Frühjahrsmarkt 2009Frühjahrsmarkt 2008Frühjahrsmarkt 2008Frühjahrsmarkt 2009Frühjahrsmarkt 2009Frühjahrsmarkt 2009Frühjahrsmarkt 2008Frühjahrsmarkt 2009Herbstmarkt 2008Herbstmarkt 2009Herbstmarkt 2009Herbstmarkt 2009Herbstmarkt 2008Herbstmarkt 2008Herbstmarkt 2009Herbstmarkt 2009Herbstmarkt 2009Herbstmarkt 2009