Willkommen

UNESCO Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft

Großer Münsterteichbei Kreba (Foto: R. M. Schreyer)

Wir heißen Sie herzlich willkommen und laden Sie ein, sich auf den nächsten Seiten umfassend über das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft zu informieren.


 23.11.2018

Projektstart für Fördervorhaben

Im Rahmes des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum im Freitstaat Sachsen hat die Biosphärenreservatsverwaltung zwei Projekt-Vorhaben eingereicht. Im Oktober 2018 gab es für beide Projekte einen positiven Entscheid.

Projekt 1: Neubau eines Steges am Naturerlebnispfad Guttauer Teiche und Olbasee

 23.11.2018

Neuer Biosphärenreservatspartner wurde ausgezeichnet

Das Miteinander von Mensch und Natur steht im UNESCO Biosphärenreservat in einem besonderen Fokus. Unsere Gäste schätzen die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, weil sie hier Ruhe und Platz zur Erholung für die ganze Familie finden. Sie können bei uns die Naturvielfalt erleben, die Dörfer mit ihren Menschen kennenlernen und sehen, was für uns nachhaltiges Wirtschaften bedeutet.

 20.11.2018

Bauarbeiten auf dem Naturerlebnispfad

Von November 2018 bis Februar 2019 wird auf dem Naturerlebnispfad ein neues Erlebniselement gebaut. Der geplante Steg erfüllt eine besondere Aufgabe auf dem Lehrpfad: Er ist das Element um den Lebensraum Röhricht erlebbar zu machen. Normalerweise ist es nicht gestattet geschützte Biotope, wie die Schilfgürtel an den Teichen, zu betreten. Das heißt, der Steg ist die einzige Möglichkeit Besuchern und Bewohnern des Reservates, den besonderen Lebensraum Schilf mit all seinen Tieren, Pflanzen und der jahreszeitlichen Entwicklung zugänglich zu machen.

 16.11.2018

Neues Rahmenkonzept des Biospärenreservates ist da!

Was soll in den nächsten Jahren im Biosphärenreservat passieren? Mit dieser Frage beschäftigten sich in den letzten Monaten Bürger, Verbände und Bewirtschafter zusammen mit den Mitarbeitern der Verwaltung im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Für jedes Biosphärenreservat existiert ein Rahmenkonzept, in dem die Leitlinien für die weitere Entwicklung des Schutzgebietes festgeschrieben sind. Die Zeiten ändern sich, und so war es auch notwendig das alte Rahmenkonzept zu überarbeiten. Das Konzept ist von 250 auf 40 Seiten geschmolzen.

 13.11.2018

Von nun an ist die Spree zwischen Bautzen und Cottbus ca. 750 m länger!

Nach gut fünf Monaten Bau am Gemeinschaftsprojekt „Redynamisierung der Spree“ wurde am 13. November die erste alte Spreeschleife im Wald zwischen Lömischau und Halbendorf wieder in den Fluss eingebunden. Darüber freuen sich die Projektpartner DBU Naturerbe, die Biosphärenreservatsverwaltung Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft und die Landestalsperrenverwaltung (LTV) des Freistaates Sachsen.

 10.10.2018

Neue Sonderausstellung im HAUS DER TAUSEND TEICHE

Seit 01. September 2018 kann die neue Sonderausstellung "Pilze – mehr als nur  kulinarische Delikatessen" im HAUS DER TAUSEND TEICHE besichtigt werden.

Pilze werden allgemein fast ausschließlich nach ihrem Speisewert beurteilt und es wird vergessen, dass ein Leben auf der Erde ohne Pilze nicht möglich wäre. Der Pilz ist ein echter Alleskönner - Wussten Sie zum Beispiel, dass man Pilze aus Pilzen Kleidung fertigen, Tinte zum Schreiben gewinnen oder sogar Heilmittel machen kann?

 10.09.2018

Regionale Produkte und viel Holz beim 21. Deutsch-sorbischen Naturmarkt in Wartha

Kettensägenkunst beim Naturmarkt in Wartha (Foto: Ralf M. Schreyer)

Der 21. Deutsch-sorbische Herbst-Naturmarkt lockte am 8. September 2018 etwa 4.800 Gäste auf das Gelände der Biosphärenreservats-verwaltung in Wartha.

Nach der traditionellen Begrüßung mit Brot und Salz durch Kinder der Grundschule Guttau konnten sich die Besucher auf dem Markt unter anderem mit Gartenpflanzen, Holz- und Töpferwaren und frischen Lebensmitteln aus der Region eindecken, den zahlreichen Handwerkern bei der Arbeit über die Schulter schauen oder sich an verschiedensten Ständen über Waldbewirtschaftung und Naturschutz informieren.

 03.09.2018

3. Platz bei der Naturwunderwahl 2018 für das "Libellenreich: Oberlausitzer Teiche"

Galgenteich bei Corsta_Mario Trampenau

Gemeinsam suchten die Heinz Sielmann Stiftung und der EUROPARC Deutschland e. V. auch in diesem Jahr wieder nach dem schönsten Naturwunder Deutschlands in heimischen Biosphärenreservaten sowie National- und Naturparks.

Im vergangen Jahr konnte die Gladiolenwiese im Daubaner Wald im Biosphärenreservat den Titel für sich gewinnen.

 16.08.2018

Freiwilligendienst im UNESCO-Biosphärenreservat

Du hast Lust Dich freiwillig zu engagieren und etwas Gutes zu tun? Du möchtest Dich beruflich orientieren und persönlich weiterentwickeln? Du arbeitest gerne mit Menschen und in der Natur? Dann bewirb dich für einen Freiwilligendienst im UNESCO-Biosphärenreservat!


Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im UNESCO-Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft

  • Deutsch
  • English
  • serbšćina

Nächste Veranstaltungen:

14. Dez. 2018 - 15:00 Uhr

Impressionen: Heideland

Ginster am Speicher Lohsa IIGöbelner HeideGöbelner HeideGöbelner HeideGöbelner HeideWinter

Impressionen: Teichlandschaft

Altdubinteich GuttauNeuer Vorstreckteich MilkelGroßer Galgenteich CrostaInselteich Kauppa bei NebelWiesenteich MönauAbfischen HeuteichFeldteich MönauOberteich bei SchneeGroßer Commerauer TeichKleiner Zippelteich Mönau