Veranstaltungen in nächster Zeit

Gartenmarkt mit Kräuterausstellung und Pflanzenbörse im Erlichthof

05.05.2024 - 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ort: Erlichthofsiedlung, Turnerweg 6, 02956 Rietschen

Frühlings-Gartenmarkt mit Pflanzenbörse und Wissenswertem rund um das Thema Garten. Ranger Peter Ulbrich stellt einheimische Kräuter aus und verrät, was man alles aus ihnen machen kann.

Vortrag: Raus aus der Kohle - Energiewende in der Lausitz

08.05.2024 - 19:00 Uhr

Ort: HAUS DER TAUSEND TEICHE

Der Ausstieg aus der Braunkohle ist Teil einer gesamtgesellschaftlichen Transformation des Energiesektors. Für die Lausitz bedeutet dies grundlegende Veränderungen. Wie dieser Ausstieg erfahren und mit ihm umgegangen wird, ist jedoch sehr unterschiedlich. Es sind die Menschen vor Ort, die sich inmitten dieser Prozesse bewegen und den Wandel gestalten. Im Vortrag soll es darum gehen, was ein solcher Transformationsprozess für die Ausgestaltung von Lebenswelt vor Ort bedeutet.

Referentin: Dr. Katharina Schuchardt, Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde (ISGV)

Kosten: Erwachsene 2,00€, ermäßigt 1,00€

Familiennachmittag: Wer hat Angst vorm Löwenzahn

10.05.2024 - 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ort: Alter Schafstall auf dem Hof der Biosphärenreservatsverwaltung, Warthaer Dorfstraße 29, 02694 Malschwitz OT Wartha

In jedem Garten ist er zu finden: der gelbe Löwenzahn. In unserer Familien-Pflanzenwerkstatt dreht sich alles um diesen Tausendsassa. Bei spannenden Experimenten, Basteleien und auch einer Verkostung wird es niemandem langweilig.

Kosten: Materialkosten nach Verbrauch

Anmeldung telefonisch unter: 035932/364554 oder per E-Mail an post@natur-und-bildung.de

Pflanzentauschbörse im Biosphärenreservat

11.05.2024 - 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ort: Naturschutzstation Friedersdorf, Altfriedersdorfer Straße 12, 02999 Lohsa OT Friedersdorf

Schaffen Sie Vielfalt, Farbe und Geschmack im eigenen Garten, lernen Sie neue Sorten kennen und tauschen Sie Pflanzen – darum soll es auch in diesem Jahr wieder gehen bei der Pflanzentauschbörse im Biosphärenreservat. Bringen Sie Ihre überschüssigen Pflanzen unterschiedlichster Art mit und  tauschen Sie sie gegen Pflanzen und Erfahrungen anderer Hobbygärtnerinnen und -gärtner. Mit ausführlicher  Präsentation und Verkostung von Teekräutern. Auch  Kräuterteemischungen können selbst zusammengestellt werden                                                                    

Referent: Henry Müller, Kräutersegen, Wilschdorf

Nachtexkursion zu den Kreuzkröten in der Bergbaufolgelandschaft

18.05.2024 - 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Ort: Treff: Am Spreewehr Bärwalde, An der Schaltanlage in 02943 Boxberg O.L. OT Bärwalde

Für Nachtschwärmer bietet Ranger Lorenz Richter eine Exkursion in die Bergbaufolgelandschaft an. Hier wurden in den letzten Jahren Kleinstgewässer für Kreuzkröten angelegt. Neben den nachtaktiven Amphibien können sie vielleicht auch dem nächtlichen Ruf des Ziegenmelkers lauschen.

Gruppengröße: max. 10 Personen

Anmeldung: telefonisch unter 035932/3650 oder per E-Mail an broht.poststelle@smekul.sachsen.de

Mit dem Ranger unterwegs: Vogelstimmenwanderung in der Teichgruppe Guttau

19.05.2024 - 07:00 Uhr bis 10:00 Uhr

Ort: Treff: Hof der Biosphärenreservatsverwaltung, Warthaer Dorfstraße 29, 02694 Malschwitz OT Wartha

Teichrohrsänger, Blaukehlchen, Rohrschwirl und viele andere gefiederte Sänger leben in und an den Teichen des Biosphärenreservats. Ranger Yannik Otto lädt sie ein, die Vogelarten in den Teichen kennenzulernen und anhand ihrer Gesänge zu unterscheiden. Egal ob Sie Einsteiger oder Fortgeschrittener im Thema "Vogelstimmen" sind, eine Reiche Vogelstimmenvielfalt und das sichere Bestimmen verschiedenster Rufe und Gesänge ist garantiert.

Frühlingsspaziergang Milkel

22.05.2024 - 17:00 Uhr

Ort: Treff: an der Bäckerei Wagner, Milkel 3, 02627 Radibor OT Milkel

Begleiten Sie Revierförster Holm Berger auf einen Waldspaziergang durch den äußeren Landschaftspark Milkel und erfahren sie, wie im Biosphärenreservat eine naturgemäße, integrative Waldbewirtschaftung umgesetzt wird.

Fachtagung: 30 Jahre Biosphärenreservat - Mensch mit Natur im Wandel

24.05.2024 - 13:00 Uhr bis 25.05.2024 - 15:30 Uhr

Ort: HAUS DER TAUSEND TEICHE

Am 25.05.1994 trat die Verordnung zur einstweiligen Sicherstellung des Biosphärenreservates "Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft" in Kraft. Zum 30-jährigen Jubiläum beleuchtet die Fachtagung die Geschichte des Biosphärenreservates von den ersten Schritten der Unterschutzstellung bis hin zur heutigen Bedeutung im Strukturwandel in der Lausitz.

Im Vorfeld der Fachtagung werden am 24. Mai  zu dieser Thematik jeweils ab 13 Uhr von der Biosphärenreservatsverwaltung zwei Exkursionen angeboten. Den Ablauf der Exkursionen und die jeweiligen Treffpunkte finden Sie nachfolgend im Programm.

Die Fachtagung zum Thema findet am 25. Mai im HAUS DER TAUSEND TEICHE in Wartha statt. Das Veranstaltungsprogramm hierzu finden Sie ebenfalls nachfolgend. 

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt durchgeführt.

 

Programm 24.05.2024

 

Exkursionsprogramm zur Fachtagung "30 Jahre Biosphärenreservat - Mensch mit Natur im Wandel"

 

Exkursion 1:
30 Jahre Landschaftswandel in Teich, Feld und Flur um Spreewiese
Startpunkt: Großdubrau OT Spreewiese, Schlossweg 1
Länge: ca. 5 km auf unbefestigten Wegen
Exkursionsleitung: Eva Lehmann, Sebastian Heynen, Dr. Jan Peper (Biosphärenreservatsverwaltung)
Gruppengröße: max. 30 Personen, mit Anmeldung

Ausgehend vom Schlosspark Spreewiese werden die benachbarte Teichgruppe, Strukturmaßnahmen in der Feldflur und ein Kiebitzschutzprojekt, die Redynamisierung der Spree und das Rote Lug als ehemalige Entenmastanlage vorgestellt.

 

Exkursion 2:
30 Jahre Bergbaufolge - Vom Tagebau zu einem Refugium seltener Arten
Startpunkt: Großdubrau OT Spreewiese, Schlossweg 1; von dort Fahrt mit Kleinbussen ins Exkursionsgebiet
Länge: ca. 3 km auf unbefestigten Wegen
Exkursionsleitung Torsten Roch, Kathrin Riemer, Dirk Weis (Biosphärenreservatsverwaltung)
Gruppengröße: max. 20 Personen, mit Anmeldung

Ausgehend vom Speicherbecken Lohsa II, sollen die ehemaligen Braunkohlebergbauflächen im Bereich der Kernzone Bärwalde besichtigt werden. Im Fokus steht die Entwicklung eines einmaligen Landschaftsmosaikes aus Offenlandflächen (Heide, Bergbaufolgeseen) sowie Waldflächen auf Kippenstandorten. Vorgestellt und diskutiert werden Fragen des Managements zum Erhalt wertvoller Lebensräume für eine Vielzahl seltener Arten wie Wiedehopf und Kreuzkröte.

 

Programm 25.05.2024

9:00 - 9:30 UHR
Anmeldung im Tagungsbüro

9:30 - 9:50 UHR
Begrüßung & Das Biosphärenreservat als Teil der sächsischen Großschutzgebiete
Carsten Enders, Abteilungsleiter der Abteilung 5 "Naturschutz und Wald" im SMEKUL

9:50 - 10:20 UHR
Die Rolle des BR Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft im Netzwerk der Nationalen Naturlandschaften
Eugen Nowak, Nationale Naturlandschaften e.V.

10:20 - 10:40 UHR
Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft - Die Vorgeschichte Dr. Rolf Steffens

10:40 - 11:00 UHR
Kaffeepause

11:00 - 11:50 UHR
Das Oberlausitzer Heide- und Teichgebiet auf dem Weg zum UNESCO Bisophärenreservat - Eine Geschichte von Abwehr und Zustimmung
Peter Heyne

11:50 - 12:20 UHR
Teichwirtschaft im Wandel - Von industriemäßiger Fischproduktion zum geförderten Kulturlandschaftsschutz
Dr. Gert Füllner, LfULG-Fischereibehörde

12:20 - 13:20 UHR
Mittagspause (BR-Partner "Weichaer Hof": Mittagsimbiss auf Selbstzahlerbasis)

13:20 - 13:50 UHR
Die Biosphärenreservats-Gemeinde Kreba-Neudorf - Ein Dorf hat Zukunft
Dirk Naumburger, Bürgermeister

13:50 - 14:20 UHR
Das Biosphärenreservat als Ort für Hochschulbildung
Prof. Benjamin Nölting und Marla Schulz, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

14:20 - 14:50 UHR
Aktuelle und zukünftige Schwerpunkte für die Entwicklung des Biosphärenreservates
Torsten Roch, Leiter der Biosphärenreservatsverwaltung

14:50 - 15:00 UHR
Zusammenfassung und Ausblick
Carsten Enders

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nur online bis zum 6. Mai möglich .

Zur Fachtagung am 25. Mai wird ein vegetarisches Mittagessen auf Selbstzahlerbasis für maximal 10 € angeboten. Eine Buchung des Mittagessens ist online möglich.

Für telefonische Auskünfte zur Veranstaltung stehen wir Ihnen gern unter Tel.: 035932/3650 zur Verfügung. 

Hier gelangen Sie zur Anmeldung.

Eisen unterm Rasen

25.05.2024 - 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Ort: Treff: Wasserturm am Hammerteich, Hoyerswerdaer Straße in 02906 Kreba-Neudorf

Eine heimat- und naturkundliche Führung zu Entstehung, Gewinnung und Verarbeitung von Raseneisenerz in unserer Region. Naturführer Bernhard Saß lädt Sie dazu auf den Naturlehrpfad in Kreba-Neudorf ein. Wegstrecke etwa 6 km.

Anmeldung: telefonisch unter: 035893/6769

Frühlingskräuter in der Heide- und Teichlandschaft

26.05.2024 - 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Ort: Treff: Alte Försterei in Mücka, Am Sportplatz 231, 02906 Mücka

Eine pflanzenkundliche Wanderung mit Naturführerin Tanja Saß, die verschiedene Kräuter und ihre Verwendung in Küche und Hausapotheke vorstellt.

Anmeldung: telefonisch unter: 035893/6769

  • Deutsch
  • English
  • serbšćina

Auswahl nach Monaten